Skip to main content
Vergangene Ausstellung

Thibaut Duchenne

Prise de terre
24.10.
Vernissage

TD exhib text 2017

TD expo text bilingual

Die Galerie Pugliese Levi freut sich, Bilder des französischen Landwirtes und Photographen Thibault Duchenne zeigen zu dürfen. Wieder und wieder und nie ermüdend photographiert er die dem Verfall preisgegebenen Orte in seiner Welt der Landwirtschaft - Orte, welche ihn zu verfolgen scheinen. So gibt er dem, was unbedeutend und banal erscheinen könnte, eine nostalgische Schönheit zurück.

Die Galerie Pugliese Levi zeigt Fotografien des Franzosen Thibaut Duchenne, Landwirt und Fotograf. Mit einem direkten Blick jenseits etablierter Traditionen und Techniken zeigt er eine ländliche Welt im Verschwinden, die doch in vielsagenden Erscheinungsformen weiterlebt. Seine erfahrungsgesättigten, wortwörtlich auf dem Weg zur Arbeit entstandenen Bilder sind von einem poetischen Realismus, der Einsamkeit Raum gibt und doch unmittelbar anziehend wirkt.

Der Rüben- und Getreidebauer Thibaut Duchenne nimmt uns mit in die Gebäude und auf die Felder, zu Begegnungen mit einer zweiten Natur, wo die Bewirtschaftung aufhört. Seine Entdeckungsreisen vom heimischen Bauernhof bis hin zu aufgelassenen Gehöften in den USA bringen Fotografien hervor, die „idyllisch doch verstörend, natürlich doch erstarrt, zivilisiert doch menschenleer“ sind (Étienne Gatti).

TD selected works 2017

TD bio 2017

TD Bio

Künstlerbiographie

Thibaut Duchenne wurde 1966 in der französischen Picardie geboren. Nach seinem Landwirtschaftsstudium übernahm er den landwirtschaftlichen Betrieb der Familie. Im Alter von 35 Jahren, als sein Vater ihm einen Fotoapparat schenkt, beginnt er parallel zu seiner landwirtschaftlichen Arbeit seinen Hof und Umgebung zu photographieren. Im Laufe der Jahre führt ihn seine photographische Arbeit immer weiter über den Hof hinaus – jederzeit auf der Suche nach den vom Menschen verlassenen Orten.

Einem weiteren Kunstpublikum wurden Thibaut Duchennes Arbeiten erstmals 2012 gezeigt, auf dem 57. Salon de Montrouge, wo der Kunstkritiker und Ausstellungskurator Étienne Gatti die erste Einordnung und Würdigung seines Werkes unternahm.

Seine Fotografien sind seither von verschiedenen Zeitschriften und Ausstellungen gezeigt worden, unter anderem L’Œil de la photographie, Green Flowers Art Gallery, Salon Photo off (5. Salon 2014, La Bellevilloise, Paris), Parti(e) du paysage der Galerie Simon Cau, Art is Hope in der Galerie Perrotin (Paris, 2016), As You Like It -- C’est Comme Vous Voulez von Praz Delavallade (Los Angeles, 2018) und D’un vide à l’autre, Septième Galerie (Paris, 2020).

Seine ersten Einzelausstellungen widmete ihm Galerie Pugliese Levi, Prise de Terre (2017) und Solitude (2018), welche beide sehr viel Beachtung fanden. Zur Ausstellung Prise de Terre ist ein Katalog erhältlich.

Thibaut Duchenne at his farm